dfs2020     

Peter Pan: Wendy
Jedermann: Ensemble

Samira Julia Calder wurde als Tochter einer Südafrikanerin im schönen Ruhrgebiet geboren und war bereits vor ihrer Ausbildung an der Schule für Schauspiel Hamburg auf verschiedenen Bühnen zu Hause. Seit ihrem Abschluss 2015 spielte sie unter anderem am Staatstheater Cottbus, am Altonaer Theater in Hamburg und an der Vaganten Bühne in Berlin.

Fame – Das Musical: Serena Katz
Jedermann: Ensemble

Sarah Wilken hat ihr Musical-Studium an der Folkwang Universität der Künste im Frühjahr 2018 abgeschlossen. Ihre künstlerische Laufbahn begann schon früh am „Theater für Niedersachsen“ (TfN) in Hildesheim. Sie stand bereits u.a. 2009 unter der Regie von Craig Simmons als „Mary“ in dem Musical DER GEHEIME GARTEN im TfN auf der Bühne und wirkte in dem Pop-Oratorium DIE ZEHN GEBOTE von Dieter Falk mit. 2016 übernahm sie im Theater Dortmund bei SUNSET BOULEVARD die Rolle der „Heather“ und „Betty Schäfer“, welches auch an der Oper Bonn zu sehen war. In dem neuen Musical GOETHE-AUF LIEBE UND TOD von Martin Lingnau und Gil Mehmert, war Sarah Wilken in der Rolle der „Anne“ zusehen. Im Sommer 2018 wird Sarah Wilken erstmals bei den Gandersheimer Domfestspielen dabei sein. Im Musical FAME übernimmt sie Rolle der „Serena Katz“ und spielt zudem bei JEDERMANN mit.

Foto: Max Krebs

Fame – Das Musical: Carmen Diaz/ Dance-Captain
Jedermann: Ensemble

Julia Waldmayer, eine Wienerin mit indonesischen Wurzeln, absolvierte ihre Ballettausbildung an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien und ihre Musicalausbildung an der „Performing Arts Academy“ in Wien. Nach ihrem Abschluss folgten Engagements in der deutschsprachigen Erstaufführung von HAIRSPRAY am Theater St. Gallen, als „Kit-Kat-Girl“ in CABARET, bei EVITA im Ronacher und in verschiedenen Inszenierungen von WEST SIDE STORY u.a. an der Oper Wuppertal. Am Theater des Westens in Berlin spielte sie „Scaramouche“ und „Ozzy“ in WE WILL ROCK YOU und 2014 folgte die Europatournee von DIRTY DANCING, wo sie auch als Leadsängerin zu sehen war. Danach spielte Julia Waldmayer „Alex Owens“ in FLASHDANCE am Staatstheater Darmstadt und am Theater Chemnitz. Sie verkörperte die „Ulla“ in KEIN PARDON – DAS MUSICAL an der Musikalischen Komödie Leipzig und „Demeter“ in CATS bei den Luisenburg Festspielen. Zuletzt konnte man die Künstlerin im Kultmusical TANZ DER VAMPIRE und als Soulgirl in JESUS CHRIST SUPERSTAR bei den Vereinigten Bühnen Wien im Ronacher sehen.

Foto: Claudia Hauf

Fame – Das Musical: Joe Vegas
Jedermann: Ensemble

Der Bariton Daniel Wagner wurde 1993 in Weilheim in Oberbayern geboren.Bereits im ersten Studienjahr war er als Tribe-Mitglied in der Produktion HAIR des Münchener Gärtnerplatztheaters zu sehen. Im Sommer 2016 stand er dann im Rahmen des MUT Autoren-Wettbewerbs des Gärtnerplatztheaters als „Axel Wagner“ in Ausschnitten aus DER (EIN)GEBILDETE KRANKE – RELOADED auf der Bühne. Noch im selben Jahr sah man ihn in der deutschsprachigen Erstaufführung von BIG FISH im Münchener Prinzregententheater als „Amos Calloway“, „Heißblütigen Waffennarr“ und im Ensemble. 2017 stand er in Zusammenarbeit mit dem Bayrischen Rundfunkorchester in der Rolle des „Feigen Löwen“ in DER ZAUBERER VON OZ in München auf der Bühne des Prinzregententheaters und war anschließend im Musical DIE GLORREICHEN als „Francesco Andreini“ im Akademietheater zu sehen.

Derzeit ist er im Ensemble der Musical-Revue THE LIGHTS OF BROADWAY am Staatstheater Nürnberg zu sehen. Daniel Wagner ist im Februar 2018 mit HAPPY BIRTHDAY LENNY als Solist wieder auf die Bühne des Prinzregententheaters zurückgekehrt. Im März 2018 hat er mit dem Bachelor of Performing Arts (Musical) sein Studium abgeschlossen.

Foto: Jennifer Brünn

Fame – Das Musical: Miss Bell
The Addams Family: Morticia Addams

Miriam Anna Schwan studierte zunächst Jazz- und Popmusik an der Hochschule der Künste in Arnheim (Niederlande), bevor sie als Stipendiatin an die Folkwang Universität der Künste in Essen wechselte. Sie schloss ihr Studium 2012 als Diplom-Bühnendarstellerin ab. Im Rahmen des Studiums verkörperte sie unter anderem „Lucy van Pelt“ in DU BIST IN ORDNUNG, CHARLIE BROWN und die „Venus“ in Kurt Weill´s ONE TOUCH OF VENUS.

Seit dem Diplom war Miriam als Ensemble-Mitglied der Freilichtspiele Schwäbisch Hall unter anderem als „Julie Danton“ in DANTON´S TOD (Georg Büchner), „Frau Rotkohl“ in EINE WOCHE VOLLER SAMSTAGE und als „Klärchen“ in IM WEISSEN RÖSSL zu erleben. Zuletzt spielte sie dort die „Marie“ in der Uraufführung von DIE TOCHTER des SALZSIEDERS. Sie war Dance-Captain und „Kit-Kat-Girl“ in CABARET am Grillo-Theater und die „Mme M“ in der Deutschland-Tournee des Chanson-Musicals EIN MANN GEHT DURCH DIE WAND von Michel Legrand. Am Theater Hof verkörperte sie in der deutschsprachigen Erstaufführung von THE DROWSY CHAPERONE - HOCHZEIT MIT HINDERNISSEN die „Janet van de Graaff“, die „erste Hexe“ in Shakespeare's MACBETH und zuletzt „Audrey“ in DER KLEINE HORRORADEN.

Jedermann: Ensemble
Peter Pan: Ensemble

Geboren und aufgewachsen in der Schweiz, absolvierte Ivo Schneider vor seinem Studium eine Ausbildung zum Metallbauer. Nach mehreren Bühnenbild- und Regieassistenzen, dem Snowboardlehrer-Dasein und Zwischenstationen als Fahrradkurier oder Zaunmonteur, studierte er vier Jahre „Physical Theatre“ an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Er ist Preisträger des Bewegungstheater Wettbewerbs 2016 von Migros Kulturprozent.

Neben der darstellenden Kunst ist Ivo Schneider in den vergangenen Jahren mehrfach in die bildende Kunst ausgebrochen. Zusammen mit Saskia Bauer, die er an einem mehrwöchigen Aufenthalt in Italien kennen lernte, erarbeitete er mehrere Installationen.

Seit 2017 ist Ivo Schneider in diversen Produktionen und als Workshop-Leiter in ganz Deutschland unterwegs. Im gleichen Jahr gründete er zusammen mit mehreren Kommilitonen das „Physical Theatre Netzwerk“, das sich für eine größere Sichtbarkeit und verbesserte Arbeitsbedingungen von „Physical Theatre“ in der freien Szene einsetzt.

The Addams Family: Lucas Beineke
Peter Pan: John

Jan Rogler wurde 1992 im bayerischen Marktredwitz geboren und spielte schon während seiner Schulzeit „Seymour“ in DER KLEINE HORRORLADEN und das „Biest“ in Disneys DIE SCHÖNE UND DAS BIEST. Danach war er als Tänzer in Stücken wie THE ROCKY HORROR SHOW und BLUES BROTHERS bei den Luisenburg-Festspielen Wunsiedel zu sehen.

Weitere Erfahrungen sammelte er als Mitglied des Musicalclubs am Theater Hof, wo er außerdem als Requisiteur, Regieassistent und Beleuchtungsassistent arbeitete. Von 2013 bis 2017 studierte Jan Rogler Musical an der Folkwang Universität in Essen. Neben Hochschulproduktionen – u. a. die Eigenarbeit des dritten Jahrgangs RESET, HELLO AGAIN und CITY OF ANGELS – gastierte er als „Henri“ in FAST NORMAL an den Hamburger Kammerspielen, „Baby John“ in WEST SIDE STORY bei den Magdeburger Domfestspielen und als „Professor“ in EMIL UND DIE DEKTIVE am Theater Chemnitz. Momentan ist er auch als „Big Deal“ in WEST SIDE STORY am Staatstheater Kassel zu sehen.

Foto: Helene Claussen

Fame – Das Musical: Miss Sherman
The Addams Family: Alice Beineke/ Dance-Captain

Susanna Panzner ist seit vielen Jahren in Hauptrollen bei großen Musiktheaterproduktion in Deutschland und Österreich zu erleben. An der Oper Dortmund war sie acht Jahre lang als festes Ensemblemitglied engagiert und spielte dort unter anderem die Titelrolle in EVITA, die „Eliza Doolittle“ in MY FAIR LADY und die „Victoria Grant“ in VICTOR/VICTORIA. Weitere große Rollen waren die „Lisa Wartberg“ im Musical ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK in Oberhausen, die „Lucy“ in JEKYLL & HYDE an der Staatsoperette Dresden sowie die drei Dynamos „Donna, Rosie und Tanja“ in den MAMMA-MIA! –Produktionen in Hamburg, Berlin und Wien. Für die Uraufführung des Musicals KEIN PARDON am Capitol Theater Düsseldorf kreierte sie die Rolle der „Doris“.

Im Theater „Shanghai Culture Square“ in China war Susanna Panzner als Erstbesetzung der „Cäcilie Weber“ in MOZART! DAS MUSICAL, und in der gleichen Produktion als „Mama Mozart“ sowie Cover „Cäcilie Weber“, am Raimund Theater in Wien. Zuletzt spielte sie in TANZ DER VAMPIERE und in JESUS CHRIST SUPERSTAR im Ronacher Theater in Wien.

Bei den Gandersheimer Domfestspielen war Susanna Panzner 2016 in HIGHWAY TO HELLAS, unter der Regie von Achim Lenz, und in DIE DREI MUSKELTIERE zu sehen. Im vergangenen Sommer überzeugte sie als „Millerin“ in KABALE UND LIEBE und „Flo Manero“ in SATURDAY NIGHT FEVER und übernahm in dem Musical auch die Funktion des Dance-Captain.

Foto: Paul-Georg Galke

Fame – Das Musical: Grace Lamb
Jedermann: Ensemble

Selly Meier stammt aus dem wunderschönen Luzern in der Schweiz. Ihre Ausbildung zur Diplom-Musicaldarstellerin absolvierte sie an der „Musical Factory Luzern“ und im Anschluss an der „Performing Academy Wien“. Seit ihrer Zeit in Wien hatte sie diverse Auftritte als Sängerin, Tänzerin und Schauspielerin und wurde 2015 mit „The Making of Österreich“ für den Nestroy Preis nominiert. Man konnte sie weiterhin in ESTELLE am Ronacher Theater, in der Revue HAAPY BIRTHDAY UWE KROEGER, in der Wiener Stadthalle, in LIEBE, TOD & KRUZIFIX in der Rolle der „Bianca“ sowie als Sängerin/Tänzerin beim Eurovision Song Contest (ORF) erleben.

Nach Abschluss ihrer Ausbildung folgten Engagements in IM WEISSEN RÖSSL (Ensemble), SUMMER OF 85 als „Michelle“, DIE LUSTIGE WITWE (Choreografie und Ensemble), die Titelrolle in DIE KLEINE MEERJUNGFRAU und DIE SCHÖNE UND DAS BIEST als „Violoncello“ und im Ensemble. Bei den diesjährigen Gandersheimer Domfestspielen wird sie in FAME in der Rolle der „Grace Lamb“ sowie im Schauspiel JEDERMANN zu sehen sein.

Foto: Cedric Sprick

Peter Pan: Peter Pan
The Addams Family: Pugsley Addams

In den ersten Jahren nach seinem Musicalstudium in Bern stand der geburtige Schweizer
vorrangig in seiner Heimat auf der Bühne, u.a. in den Uraufführungen von HEIDI
als „Geißenpeter“, DIE SCHWARZEN BRUDER als „Anselmo Rossi“, EWIGI LIEBI als „Bert“, ALPEROSE als „Michi“ sowie in DALLEBACH KARI.

In Deutschland konnte man ihn beispielsweise in Stuttgart als „Moq“ in WICKED, als „Fender“ in der Merziger Produktion von HAIRSPRAY, als „Pinocchio“ an der Seite von SHREK auf Deutschlandtournee sowie in Tecklenburg als „Peter Pan“, als „Junior“ in CRAZY FOR YOU oder als „Skimbleshanks“ in CATS sehen. Mit MEIN NAME IST EUGEN kehrte er als „Eglikurt“ und Cover der Titelpartie vorübergehend in seine Heimat zurück und war zudem in der St. Galler WEST SIDE STORY als „Baby-John“ und in Thun als „Page“ in SUGAR engagiert. Direkt am Rheinfall spielte er den „Dr. Johannes Marti“ in der Uraufführung von ANNA GÖLDI und betreute diese Produktion gleichzeitig in der Funktion des Dance-Captains. In der Weltpremiere von LUTHER – REBELL GOTTES kreierte er die Rolle „Mathis“, bevor er zuletzt am Theater Augsburg in „ROXY UND IHR WUNDERTEAM“ als „Joshua Kornich“ Teil der deutschen Fußballnationalmannschaft wurde.

Vergangenen Sommer gehörte Stephan als „Bobby C“ in SATURDAY NIGHT FEVER
erstmals zum Ensemble der Gandersheimer Domfestspiele und freut sich nun sehr über die Rückkehr und einen weiteren Sommer, unter anderem als „Peter Pan“, in Bad Gandersheim.

Foto: TIM HÜNING Photography, Wien

The Addams Family: Wednesday Addams
Peter Pan: Glöckchen

Florentine Kühne, geboren 1992 in Dresden, studierte Schauspiel, Tanz und Gesang an der Folkwang Universität der Künste in Essen. 2013 und 2015 stand sie im Finale des Bundeswettbewerbs für Gesang in Berlin. Ihr erstes Engagement führte sie an das Grillo Theater Essen, wo sie als „Kit Kat Girl“ in CABARET auf der Bühne stand. Als „Mallory Kingsley“ in CITY OF ANGELS, einer Produktion des Rathaus Theaters Essen, tourte sie durch Deutschland. Es folgte der Musical-Klassiker HELLO AGAIN, ebenfalls am Rathaus Theater Essen, hier war sie in der Rolle der „Jungen Frau“ zu sehen. 2017 war Florentine Kühne bei den Gandersheimer Domfestspielen engagiert, wo sie in den Produktionen SATURDAY NIGHT FEVER und DIE KLEINE HEXE mitwirkte. Zurzeit gastiert sie am Theater Chemnitz mit dem Musical THE DROWSY CHAPERONE– HOCHZEIT MIT HINDERNISSEN. Am Düsseldorfer Schauspielhaus ist sie als „Teenage Girl 3“ in der deutschsprachigen Erstaufführung des Musicals LAZARUS von David Bowie und Enda Walsh zu erleben.

Fame – Das Musical: Mabel Washington

Stefanie Köhm absolvierte ihr Studium in Gesang, Tanz und Schauspiel an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Für Ihre herausragenden künstlerischen Leistungen wurde sie dort mit einem Exzellenz Stipendium ausgezeichnet. Im Rahmen des Studiums war sie als „Rotkäppchen“ in Stephen Sondheims INTO THE WOODS sowie als Laura in der europäischen Erstaufführung von HIGH FIDELITY zu sehen. 2009 war sie Preisträgerin im Hauptwettbewerb des Bundeswettbewerbs Gesang in der Sparte Musical. Es folgten Engagements in Ralph Benatzkys IM WIESSEN RÖSSL als „Klärchen“ am Theater Hagen und in Andrew Lloyd Webbers SUNSET BOULEVARD als „Lisa/Ärztin“ bei den Bad Hersfelder Festspielen. In der deutschen Erstaufführung des Kammermusicals WENN ROSENBLÄTTER FALLEN war sie als alternierende Besetzung der „Iris“ zu erleben. Mit DIE PRINZESSIN AUF DER ERBSE kehrte sie 2012 in der Titelrolle ans Theater Hagen zurück.
Stefanie Köhm spielte die Partie der „Kate Monster/Lucy“ in der deutschsprachigen Erstaufführung des Broadway Musicals AVENUE Q am Theater St. Gallen sowie in der deutschen Erstaufführung am Nationaltheater Mannheim. Dort war sie anschließend auch in der Rolle der „Sarah“ in Stephen Sondheims „COMPANY“ und als „Aretha/Pinguintante“ in BLUES BROTHERS zu sehen. Zeitgleich übernahm sie am Theater Basel die Rolle der Mabel Washington in FAME. Am Grillo Theater Essen stand Stefanie als „Kit Kat Girl“ in CABARET auf der Bühne und übernahm dort auch die Position des Dance-Captains. Am Theater Chemnitz konnte man sie in Benny Andersson and Björn Ulvaeus Musical CHESS in der Rolle der „Svetlana“ und „Florence“ erleben sowie als „Marguerite St. Just“ in Frank Wildhorns DAS SCHARLACHROTE SIEGEL. Aktuell ist Stefanie Köhm am Theater Bielefeld in der Rolle der Kate Monster in AVENUE Q sowie am Saarländischen Staatstheater in BLUES BROTHERS u.a. als „Aretha“ zu sehen.

Foto: Jakob Voges

Fame – Das Musical: Mr. Sheinkopf
The Addams Family: Mal Beineke

Guido Kleineidam absolvierte seine Ausbildung an der Hochschule der Künste in Berlin. Schon während des Studiums war er im Theater des Westens in zahlreichen Produktionen zu sehen. Mehrere Hauptrollen übernahm er an der Neuköllner Oper, der Vaganten Bühne und der Tribüne in Berlin. Weitere Engagements hatte er in vielen Städten Deutschlands, wo er
Rollen in Schauspiel, Musical und Operette spielte. In Berlin gehörte er zur Premierenbesetzung der sehr erfolgreichen Produktion von CABARET in der Bar jeder Vernunft und im Tipi am Kanzleramt, die seit 14 Jahren immer wieder gespielt wird. Dort spielte er zuletzt auch u.a. „Prinz Sternschnuppe“ in FRAU LUNA. In einer Kölner Produktion war er als „Albin/Zaza“ im Musical LA CAGE AUX FOLLES in Köln und auf Tournee zu sehen. Im vergangenen Sommer war er in Schwäbisch Hall engagiert und spielte dort auf der Treppe Rollen in BRENZ 1548 und MARIA, IHM SCHMECKT’S NICHT.

Eine seiner schönsten Rollen in Bad Gandersheim war natürlich der „Frank’N’Furter“ in der ROCKY HORROR SHOW. Aber auch „Prinz Orlofsky“ in der FLEDERMAUS, „Jacob“ in EIN KÄFIG VOLLER NARREN, „Pluto“ in ORPHEUS IN DER UNTERWELT, „Tiger“ Brown in der DREIGROSCHENOPER und seine Rollen in den Revuen von Hilke Bultmann hat er sehr gern gespielt. Im letzten JEDERMANN bei den Gandersheimer Domfestspielen unter der Regie von Johannes Klaus war er als „Erzengel“, „Schuldknecht“ und „der dünne Vetter“ zu sehen.

Peter Pan: Wendy
Jedermann: Ensemble

Die gebürtige Usedomerin erhielt Ihre Schauspielausbildung an der Schauspielschule Charlottenburg in Berlin. Direkt nach dem Abschluss zog es Denise nach Bochum, wo sie in mehreren Musical-Produktionen des Theater Liberi, unter anderem in „Die kleine Meerjungfrau“ und „Aschenputtel“, zu sehen war. 2012 stand sie im Rahmen der Ruhrtriennale in der Produktion „Prometheus“ auf der Bühne der Jahrhunderthalle Bochum. Seit 2014 ist sie Ensemblemitglied am Theater an der Niebuhrg Oberhausen und spiele dort u.a. in TOAST HAWAII und DIE SCHNEEKÖNIGIN. Als „Rita“ in EKEL ALFERD konnte man die Bochumerin 2015/16 an der Komödie Kassel, Bielefeld und auf dem Theaterschiff Bremen sehen.

Schon seit 2013 ist Denise Kiesow Teil der Gandersheimer Domfestspiele. Sie war 2016 die „Klein-Ida“ in MICHEL AUS LÖNNEBERGA und spielte im vergangenen Sommer in KABALE UND LIEBE und DIE KLEINE HEXE. Den Winter hat Denise Kiesow als Schauspielerin auf der MEIN SCHIFF 2 verbracht und war dort u.a. in COMEDIAN HARMONISTS und LORIOT zu sehen.

Foto: Julia Lormis

Jedermann: Tod
The Addams Family: Lurch

Jan Kämmerer, Jahrgang 1976, stammt aus dem Sauerland, verbrachte seine Jugend im Ruhrgebiet und arbeitete während seines Studiums an der Westfälischen Schauspielschule Bochum in Stahl- und Aluminiumbetrieben. Er spielte seitdem am Schauspielhaus Bochum, am Schlosstheater Moers, am Theater Oberhausen, an den Städtischen Bühnen Wuppertal, am Stadttheater Bielefeld, am Stadttheater Bremerhaven, am Rheinischen Landestheater Neuss und für das Ebertbad in Oberhausen sowie bei den Gandersheimer Domfestspielen und den Freilichtspielen Schwäbisch Hall.

Außerdem ist er ein international gefragter Sprecher für Rundfunk- und Studioproduktionen und gehört zum Sprecherensemble des Deutschlandfunk.
Nach seinen Engagements in den Spielzeiten 2009 bis 2012 sowie im vergangenen Jahr wird Jan Kämmerer in der Jubiläumsspielzeit 2018 als „Tod“ in JEDERMANN sowie als Lurch in THE ADDAMS FAMILY zu sehen sein.

Jan Kämmerers Rollen bei den Gandersheimer Domfestspielen:

Miller in KABALE UND LIEBE, Regie Achim Lenz, 2017
Frank jr. in SATURDAY NIGHT FEVER, Regie Marc Bollmeyer, 2017

A in INVASION, Regie Anne Spaeter, 2012
Dimpfelmoser in RÄUBER HOTZENPLOTZ, Regie Max Merker, 2012

Roland in SPRÜH’S AUF JEDE WAND, Regie Olaf Strieb, 2011
Soldat et al. in AIDA, Regie Achim Lenz, 2011

Bob et al. in IM AUFTRAG DES HERREN, Regie Katja Wolff, 2010
Arne in WIE IM HIMMEL, Regie Johannes Klaus, 2010

Andi in UND ES WAR SOMMER, Regie Christian Doll, 2009
Piccolo in ZUM WEISSEN RÖSSL, Regie Martin Höfermann, 2009

Foto: engelskrämer

Fame – Das Musical: Goodman King
Jedermann: Ensemble

Der gebürtige Österreicher studierte zunächst Mathematik und Musikologie, ehe er seine Ausbildung zum Musicaldarsteller an der Stage School Hamburg absolvierte und diese 2017 mit Auszeichnung abschloss. Bereits während der Ausbildung war Lukas Janisch unter anderem als Solist bei SPOTLIGHTS OF MUSICAL und als musikalischer Leiter des Berliner Musicals LINIE 1 tätig. Nach dem Musical CHICAGO tourte er zuletzt als Prinz in der Arenatournee DREI HASELNÜSSE FÜR ASCHENBRÖDEL– Die Familienshow durch ganz Deutschland.

Jedermann: Buhlschaft
Peter Pan: Tigerlilly, Mrs. Darling
Bier für Frauen

Felicitas Heyerick ist in den Schweizer Bergen geboren und aufgewachsen. Auf dem Weg zur Maturität (Abitur) mit Schwerpunkt Musik stand sie zum ersten Mal in einem Brecht-Stück auf der Bühne. Seit ihrem Abschluss an der „European Film Actors School“ in Zürich 2008, arbeitet sie freiberuflich als Schauspielerin in Deutschland und in der Schweiz. Sie wirkte unter anderem in Inszenierungen von Martin Kusej und Matthias Hartmann am Opernhaus Zürich mit, gastierte am Theater Neumarkt in Zürich und ließ sich am renommierten „Lee Strasberg Theatre & Film Institute“ in Los Angeles weiterbilden. Für ihre künstlerische Tätigkeit und ihr schauspielerisches Engagement in Graubünden wurde sie 2012 mit dem kantonalen Förderpreis und 2017 mit dem Anerkennungspreis der Stadt Chur ausgezeichnet. Sie gewann den Wettbewerb für professionelles Kulturschaffen und entwickelte daraus ihr erstes Soloprojekt BIER FÜR FRAUEN. Ihre Arbeit als Schauspielerin und Sängerin brachte sie mit Regisseuren wie Achim Lenz (Folkwang Universität der Künste und Intendant der Gandersheimer Domfestspiele), Georg Scharegg (TD Berlin) und Krishan Krone (Zürcher Hochschule der Künste) zusammen.

Die Schauspielerin mit deutsch-belgischen Wurzeln wird 2018 in gleich drei Stücken der 60. Domfestspielen Bad Gandersheim zu sehen sein.

Foto: Gregor Juon

The Addams Family: Onkel Fester
Peter Pan: Smee, Ensemble

Fehmi Göklü ist ein waschechter Ruhrpott-Türke. Er wuchs in Duisburg auf und erhielt seine Ausbildung an der Folkwang Hochschule in Essen und war mittlerweile in zahlreichen Musicalproduktionen im deutschsprachigen Raum zu sehen. Er verkörperte unter anderem den „Seymour“ in DER KLEINE HORRORLADEN , den Bäcker in INTO THE WOODS, „Mereb“ in Elton Johns AIDA, „Paul“ in KISS ME,KATE, „Roman“ in COMEDIAN HARMONISTS 2; „TJ“, „Erkan“ und „Monsignore O’Hara“ in SISTER ACT sowie „König Ludwig XIII“ in DIE DREI MUSKETIERE.

Neben seiner Tätigkeit als Darsteller ist Fehmi auch als Regieassistent und Abendspielleiter sowie als Schauspiellehrer für Kinder und Jugendliche tätig. Nach Stationen im Ruhrgebiet, Köln, Stuttgart und Hildesheim lebt er mittlerweile als freischaffender Schauspieler und Sänger in Berlin. Er ist dort aktuell in der Produktion CABARET im Tipi am Kanzleramt als Conférencier zu erleben. Fehmi freut sich auf seine mittlerweile fünfte Spielzeit in Bad Gandersheim.

Fame – Das Musical: Mr. Myers
The Addams Family: Grandma

Der gebürtige Neustrelitzer absolvierte sein Gesangsstudium an der Hochschule für Musik in
Dresden. Erste Engagements führten ihn nach Leipzig, Hamburg, Kassel und Bremen wo er in Stücken spielte wie WEST SIDE STORY, SWEET CHARITY, GREASE, PIAF, HAIR und ROCKY HORROR SHOW. In der deutschsprachigen Erstaufführung von THE WHO´S TOMMY im Theater Lübeck sang er die Titelpartie. Im Collosseum Theater Essen war er in diversen Rollen im Musical „ELISABTETH“ zu sehen. Es folgten Stücke wie JOSEPH, DRACULA und CAMELOT bei den Freilichtspielen Tecklenburg und Engagements in Bad Vilbel und Jagsthausen.

In den Folgejahren war Sven Olaf Denkinger hauptsächlich in Österreich und der Schweiz tätig, unter anderem bei DIE SCHWEIZERMACHER in der Maag Zürich, GIGI in Graz, als „Fred“ in ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK im Züricher Theater 11 und „Frau“ Kost in CABARET im Theater Bern, sowie an den Seebühnen in Walenstadt und der Thunerseespiele. Das TIC in Kassel gehört ebenso wie das Brüder Grimm Festival in Kassel, das Theaterschiff Stuttgart und die Komödie Wuppertal zu seinen neuen Wirkungsstätten.
In diesem Sommer wird Sven Olaf Denkinger nach 18 Jahren erstmals wieder auf der Bühne der Gandersheimer Domfestspiele stehen.

Foto: Tanja Krauth, Kassel

Jedermann: Jedermann
Peter Pan: Käpt`n Hook, Mr. Darling
Die Maradona Variationen

Marco Luca Castelli, in Chur geboren und aufgewachsen, studierte nach dem Abitur zunächst einige Semester Philosophie, Politik- und Theaterwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin. 1996 wechselte er an die renommierte Folkwang Universität der Künste in Essen, wo er 2000 sein Schauspielstudium abschloss. Seither folgten unzählige Engagements an verschiedenen Theatern, bei freien Gruppen und auf Filmsets in Deutschland und der Schweiz.

Wichtige Rollen waren u.a. Caliban (DER STURM), Christian (DAS FEST), Marinelli (EMILIA GALOTTI), Mephisto (FAUST 1) sowie Michael Kohlhaas (eine Solo-Performance nach Heinrich von Kleists Novelle). Seit 2007 arbeitet Castelli auch als Regisseur und inszenierte zum Beispiel MARIA STUART, ENDSTATION SEHNSUCHT, DAS MASS DER DINGE, QUARTETT und zuletzt das Kinderstück SCHWESTERN (2017).

2013 gründete er das Theaterlabel „chaga chaga productions“ und erarbeitete mit dieser von ihm geleiteten Gruppe u.a. eine eigene Bühnenversion des Romans „Moskau – Petuški“ von Wenedikt Jerofejew und „Das Interview“ nach dem gleichnamigen Film von Theo van Gogh.

2017 war er erstmals bei den Gandersheimer Domfestspielen engagiert und spielte u.a. den Wurm in KABALE UND LIEBE. 2018 wird Castelli in der Jubiläumsproduktion als JEDERMANN zu sehen sein sowie als Käpt’n Hook in PETER PAN. Außerdem tritt er mit dem Solostück DIE MARADONA VARIATIONEN auf, einem selbst entwickelten, vielschichtigen Porträt über die argentinische Fußball-Ikone Diego Armando Maradona.

Für seine Arbeit wurde Castelli mehrfach ausgezeichnet, so gewann er ein Stipendium der Armin-Ziegler-Stiftung Zürich, den Darstellerpreis des Rheinischen Landestheaters und erhielt die Förderpreise des Kantons Graubünden und der Stadt Chur sowie einen Stipendienaufenthalt an der „Cité internationale des Arts“ in Paris.

Foto: Julia Lormis

Fame - Das Musical: Schlomo Metzenbaum
Jedermann: Ensemble

Hermann Bedke wurde 1990 in der Ukraine geboren. Über Orsk in Russland führte ihn sein Weg nach Warendorf in Nordrhein-Westfalen und schließlich an die Folkwang Universität der Künste nach Essen. Seit seinem fünften Lebensjahr spielte er in verschiedenen Theatergruppen, unter anderem im Kulturpalast in Orsk. Schon vor seinem Studium war er in wichtigen Rollen zu sehen, so in der deutschsprachigen Erstaufführung von ATLANTIS, in der Premierenbesetzung des Musicals POE oder in JESUS CHRIST SUPERSTAR.

Im Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ erhielt er in der Kategorie Musical 2012 den ersten Preis. Im Rahmen seines Studiums blickt er auf Engagements in der Oper Bonn JESUS CHRIST SUPERSTAR, im Theater Oberhausen INTO THE WOODS, im Theater Dortmund JESUS CHRIST SUPERSTAR, im Theater im Rathaus in Essen CITY OF ANGELS, bei den Freilichtspielen Schwäbisch Hall DIE RÄUBER und JESUS CHRIST SUPERSTAR sowie am Theater Münster EVERYMAN zurück.

Fame – Das Musical: Nick Piazza
The Addams Family: Gomez Addams

Der gebürtige Dresdner begann seine künstlerische Karriere bereits in jungen Jahren am Dresdner Schauspielhaus als „Aaron“ in dem Stück NUR PFERDEN GIBT MAN DEN GNADENSCHUSS. Nach dem Abitur zog es ihn nach Hamburg, wo er ein Vollstipendium für die „Stage School“ erhielt. Noch während der Ausbildung stellte er bei diversen Abendgalas sein Können unter Beweis. Höhepunkt hierbei, war seine erste Hauptrolle als „Danny Zuko“ in der Stage School-Eigenproduktion GREASE.

2013 startete der charismatische Künstler dann mit „DIRTY DANCING“ in den Rollen „Robbie“ und First Cover „Johnny“ sowie den Shows „ FLASHDANCE“ und „SINGING IN THE RAIN“ durch. Auf der Suche nach neuen Herausforderungen, verschlug es ihn nach Stuttgart, wo er als „Swing“ bei der erfolgreichen Stage Entertainment Produktion „ROCKY“ zu sehen war, bis ihn sein Weg im vergangenen Jahr nach Bad Gandersheim führte. Hier verzauberte er das Publikum als „Tony Manero“ in SATURDAY NIGHT FEVER und „Erich Collin“ in dem Stück COMEDIAN HARMONISTS Teil 2.

Nachdem er im Laufe des vergangenen Jahres „Ren McCormack“ in FOOTLOOSE am Staatstheater Darmstadt und erneut den „Johnny“ aus dem Kulthit DIRTY DANCING auf Europa-Tour verkörpern durfte, freut Lucas Baier sich nun sehr, wieder zurück nach Bad Gandersheim zu kommen, um den Rollen des „Gomez“ in THE ADDAMS FAMILY und „Nick Piazza“ in FAME sein Gesicht zu verleihen.

Fame – Das Musical: Iris Kelly
Jedermann: Ensemble

Die gebürtige Niederösterreicherin studierte Musical an den „Performing Arts Studios Vienna“. Bereits während ihrer Ausbildung war sie in der Wiener Stadthalle als „Peggy Fitzgerald“ in CAMP ROCK, als „Dodo“ in der deutschsprachigen Uraufführung von Disneys ALICE IM WUNDERLAND, im Ensemble von SEUSSICAL und der deutschsprachigen Uraufführung von Disneys ALADDIN zu sehen.

Nach ihrem Diplom-Abschluss bereiste sie auf den Bühnen der AIDA Kreuzfahrtschiffe als Gesangsolistin die Welt. Danach folgten Auftritte als Tänzerin, unter anderem am Life Ball für Trevor Jackson, Candice Glover und Sankil Jones. Außerdem war sie als Tänzerin Teil des Eurovision Song Contest 2015 in Wien.

Ihr filmisches Debüt gab sie unter der Leitung der Choreographin Kim Duddy im TV-Film DIE TÄNZERIN, welcher im ORF und SAT1 ausgestrahlt wurde. 2015 tourte sie mit Uwe Kröger und Pia Douwes mit der Show DIE GRÖßTEN MUSICALS ALLER ZEITEN durch Deutschland und Österreich. In der Spielzeit 2015/ 2016, erstmals am Staatstheater Darmstadt, verkörperte sie im Musical CABARET das Kit-Kat Girl „(H)eidi“. Am Staatstheater folgten Engagements für EVITA, in welchem sie in der Rolle der „Mistress“ zu sehen war und FLASHDANCE. Ihr Operettendebut folgte dieses Jahr als „Ida“ in der FLEDERMAUS. Bei den Gandersheimer Domfestspielen ist Claudia Artner diesen Sommer als „Iris Kelly“ in FAME und in Hugo von Hofmannsthals JEDERMANN zu sehen.

Foto: Andrea Peller

BaGa logo

© 2019 Gandersheimer Domfestspiele
-->

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung   

EINVERSTANDEN