dfs logo Der Glöckner von Notre Dame Spatz und Engel Hair - Das Musical der zauberer von Oz Al Dente! - Ich bin hier Le Chef

Festspielblog

60 Jahre Theatergeschichte(n) – Fantastische Jubiläumsgala auf der Greener Burg

Erste Impressionen von der feierlichen Veranstaltung mit ehemaligen und aktuellen Akteuren der Gandersheimer Domfestspiele

Gestern Abend wurde auf der Greener Burg das Jubiläum der Gandersheimer Domfestspiele gefeiert. Ehemalige und aktuelle Akteure von Niedersachsens größtem Freilichttheater trafen sich an dem Ort, wo einst die Idee von Theater unter freiem Himmel in der Region seinen Ursprung nahm. In zwei Sofa-Talkrunden mit Schauspieler Jochen Stern, dem ehemaligen Intendanten Johannes Klaus, der ehemaligen Dramaturgin und Festspielbüroleiterin Hilke Bultmann, dem amtierenden Aufsichtsratsvorsitzenden Uwe Schwarz, sowie den beiden Schauspielern Marco Luca Castelli und Guido Kleineidam, erfuhren die rund 300 Zuschauer viel über diese Menschen und ihre Verbundenheit zu den Festspielen. Guido Kleineidam schlüpfte noch einmal in seine legendäre Rolle des „Frank N. Furter“ aus der „Rocky Horror Show“ und brachte damit das Publikum zum Tosen. Ebenso begeisterte das diesjährige Ensemble mit vielen weiteren Showeinlagen aus den aktuellen Produktionen „Jedermann“, „Fame – Das Musical“ und „The Addams Family“ aber auch Titel aus „Grease“ und ein Abba-Medley gehörten an dem Abend dazu. Und Intendant Achim Lenz griff nicht nur zum Moderieren der Jubiläumsgala zum Mikrofon, er sang auch gemeinsam mit dem Ensemble „Tauch hinab ins Dunkel“ aus „The Addams Family“. Weiterhin wurden Persönlichkeiten geehrt, die den Gandersheimer Domfestspielen seit Jahrzehnten treu verbunden sind: Gebhard Jungesblut für 25 Jahre Festspielgastronomie, Andree Bree für 20 Jahre als „Mädchen für Alles“ im Einsatz der Gandersheimer Domfestspiele, sowie Elke Puhlmann-Dietrich, die die Gandersheimer Domfestspiele seit 55 Jahren u.a. als Fotografin und Mitarbeiterin im Infozelt unterstützt. Zu Beginn gab es Grußworte von Bad Gandersheims Bürgermeisterin Franziska Schwarz, Greenes Ortsbürgermeister Frank-Dieter Pfefferkorn und dem stellvertretenen Bürgermeister Einbecks Marcus Seidel. Letzterer verriet, dass er 1988 selbst als Statist eine „tragende“ Rolle in Berthold Brechts Dreigroschenoper vor der Gandersheimer Stiftskirche übernommen hatte. Eine rundum gelungene Show, die wegen Regen leider eine halbe Stunde später begann als geplant – dieses für alle überraschende Himmelserlebnis wird sicherlich für zukünftige Generationen in die Festspielgeschichte(n) eingehen.

Ein herzlicher Dank geht an Alle Helfer, die zum Gelingen der Jubiläumsgala beigetragen haben!

Wer jetzt noch mehr über die Festspielgeschichte(n) der Gandersheimer Domfestspiele erfahren will: Das aktuelle Programmheft der 60. Gandersheimer Domfestspiele enthält rund 30 Extra-Seiten, welche sich dem Ursprung und der Entwicklung der Festspiele widmen und auch die Menschen vorstellen, die den Festspielen seit Jahrzehnten auf unterschiedliche Weise verbunden sind. Das Programmheft mit den Festspielgeschichte(n) gibt es für 5 Euro in der Kartenzentrale und im Infozelt der Gandersheimer Domfestspiele.

Hier ein paar Impressionen der Jubiläumsgala

mg6931lowres
mg6933lowres
mg6935lowres
mg6938lowres
mg6956lowres
mg6961lowres
mg6965lowres
mg6969lowres
mg6972lowres
mg6974lowres

Fotos: Julia Lormis

 

BaGa logo

© 2018 Gandersheimer Domfestspiele
-->

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung   

EINVERSTANDEN