dfs2020     

Festspielblog

50.000 Ticket der Spielzeit verkauft

Die Gandersheimer Domfestspiele haben in ihrer 61. Spielzeit die magische Schallmauer von 50.000 verkauften Eintrittskarten durchbrochen: Constanze Berkmann aus Heimenkirch hat das Jubiläums-Ticket gekauft.

Sie hatte gemeinsam mit Jörg Böwing aus Bocholt gerade ihre Tickets für die Zusatzvorstellung von „Der Glöckner von Notre Dame“ in der Kartenzentrale erworben, als Intendant Achim Lenz und Geschäftsführer Thomas Groß applaudierten und gratulierten. Neben einem Blumenstrauß überreichten sie Constanze Berkmann auch zwei Freikarten für die Spielzeit 2020 des größten Freilichttheaters in Niedersachsen. Constanze Berkmann und Jörg Böwing sind zurzeit während einer Reha-Maßnahme in Bad Gandersheim und freuen sich schon über den erneuten Besuch der Domfestspiele im kommenden Jahr. „Zeig mir mehr! ist unser Motto in diesem Jahr – und unser Publikum hat uns mehr gezeigt: mehr Applaus, mehr Begeisterung und mehr Besucher in den Vorstellungen“, freuen sich Intendant Achim Lenz und Geschäftsführer Thomas Groß über die positive Resonanz des Publikums. Erstmals während der Intendanz von Achim Lenz wurden mehr als 50.000 Karten verkauft.

Für die Zusatzvorstellung am 6. August von „Der Glöckner von Notre Dame“ gibt es noch einige wenige Karten und somit die letzte Gelegenheit, das Schauspiel von Victor Hugo vor dem Stiftskirchenportal in der Inszenierung von Intendant Achim Lenz noch zu sehen, bevor die Domfestspiele 2019 am 11. August zu Ende gehen.

v.l. Achim Lenz (Intendant), Constanze Berkmann, Jörg Böwing, Thomas Groß (Geschäftsführer). Foto: Gandersheimer Domfestspiele gGmbH / Frank Bertram

BaGa logo

© 2019 Gandersheimer Domfestspiele
-->

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung   

EINVERSTANDEN