dfs logo Der Glöckner von Notre Dame Spatz und Engel Hair - Das Musical der zauberer von Oz Al Dente! - Ich bin hier Le Chef

achim-lenz.jpg

Achim Lenz - Intendant

Regie: Der Glöckner von Notre Dame

Achim Lenz ist seit 2017 Intendant und künstlerischer Geschäftsführer der Gandersheimer Domfestspiele gGmbH. Bereits von 2009 bis 2011 war der 41-Jährige Mitglied der Festspielleitung und Regisseur der Gandersheimer Domfestspiele. Bei der 61. Spielzeit inszeniert Achim Lenz „Der Glöckner von Notre Dame“. Das Schauspiel nach dem Roman von Victor Hugo kommt bei den Gandersheimer Domfestspielen in einer neuen, modernen Fassung auf die Bühne und wird durch extra komponierte und live gespielte Musik begleitet.
Nach dem Studium der Klassischen Philologie und Alten Geschichte an der Universität Basel schloss der Schweizer 2008 sein Regiestudium an der Folkwang Universität der Künste in Essen ab. Die während seiner Ausbildung erarbeiteten Inszenierungen fanden große Beachtung: T-A-N-N-Ö-D, entstanden als Ensemblearbeit im Rahmen des Treffens aller deutschsprachigen Schauspielschulen, wurde 2008 mit dem Max-Reinhardt-Preis des österreichischen Bundesministeriums ausgezeichnet, und die Abschlussinszenierung Alkestis von Euripides wurde 2008 zum Körber-Studio für junge Regie am Thalia-Theater in Hamburg eingeladen.
Seit 2010 ist Achim Lenz Dozent für Musiktheater und Schauspiel an der Folkwang Universität der Künste. Als freier Regisseur arbeitet Achim Lenz an renommierten Theatern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zudem ist er auch als Autor im Schauspiel- und Musiktheaterbereich tätig und übersetzt antike Theaterstücke.

thomas-gross.jpg

Thomas Gross - Verwaltungsdirektor

Der gebürtige Schwabe ist seit mehr als 20 Jahren in der Theaterbranche tätig. Parallel zu seiner Karriere als Schauspieler und Regisseur hatte er das Kulturmanagement-Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien absolviert und mit einer Masterarbeit über interdisziplinäres Theater abgeschlossen. In den vergangenen Jahren hat er sich eine breit gefächerte Berufserfahrung in der finanziellen und kommunikativen Steuerung mittlerer und großer Projekte im internationalen Festival- und Musiktheaterbereich angeeignet, wirkte u.a. als Produktionsleiter für europäische Kulturhauptstädte und war zuletzt kaufmännischer Geschäftsführer eines Opernfestivals in Niederösterreich. Seit April 2019 ist Thomas Groß Kaufmännischer Geschäftsführer der Gandersheimer Domfestspiele gGmbH. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Regie

marc-bollmeyer.jpg

Marc Bollmeyer

Regie/Choreografie: Hair – Das Musical

Marc Bollmeyer steht seit über 25 Jahren auf der Bühne. Seine professionelle Karriere begann direkt nach der Ausbildung zum Bühnendarsteller 1997 bei der Uraufführung von Roman Polanskis TANZ DER VAMPIRE am Raimund Theater/Wien. Anschließend war er als Dance Captain/Swing und als Assistant Choreographer bei der Stuttgarter und der Hamburger Produktion von TANZ DER VAMPIRE engagiert. Es folgte eine Reihe von Musical- und Schauspielproduktionen (MAMMA MIA, DIRTY DANCING, AIDA, CABARET, The Who's TOMMY, ROMEO & JULIA, EIN SOMMERNACHTSTRAUM usw.). 

Seit einigen Jahren widmet er sich verstärkt auch der kreativen Arbeit als Choreograph (JESUS CHRIST SUPERSTAR, 3 MUSKETIERE, HIGHWAY TO HELLAS, ROMEO & JULIA, FAME, THE ADDAMS FAMILY, IM WEISSEN RÖSSL etc.) und als Regisseur. Nach SATURDAY NIGHT FEVER und FAME - DAS MUSICAL inszeniert und choreografiert er dieses Jahr das Hippie-Kult-Musical HAIR für die Gandersheimer Domfestspiele. Seit 2014 leitet Marc außerdem die Agentur ACTORS & PARTNER in Hamburg (www.actorsandpartner.com), die darstellende Künstler-/innen vermittelt. 

sarah-speiser.jpg

Sarah Speiser

Regie: Der Zauberer von Oz und Al Dente

Sarah Speiser absolvierte ihr vierjähriges Schauspiel- und Physical Theatre-Studium an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Im März 2013 schloss sie mit dem Artist Diploma – ausgezeichnet mit dem Folkwangpreis 2013 – erfolgreich ab. Seit ihrem Abschluss spielte sie als freiberufliche Schauspielerin unter anderem am Theater Basel, Vorstadttheater Basel, Musical Theater Basel, Theater Chur, Ringlockschuppen in Mülheim a.d.R., Schlachthaus Bern sowie an vielen Festivals in Deutschland und der Schweiz. 
Sarah Speiser arbeitet auch als Theaterpädagogin am Theater Basel, sie inszeniert und choreografiert mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Seit vier Jahren tourt sie erfolgreich mit ihrem eigenen Stück GROSSER BRUDER durch die ganze Schweiz. Sie ist außerdem in den Hausproduktionen AFFENHAUS, sowie im Stück DAS LEHRERZIMMER – EINE PASSION im Vorstadttheater Basel oder an Gastspielorten zu sehen.
Bei den 59. Gandersheimer Domfestspielen führte sie beim Kinder- und Familienstück DIE KLEINE HEXE Regie und sowie in der Jubiläumsspielzeit 2018 bei PETER PAN in einer eigenen Stückfassung, die sie gemeinsam mit Domfestspiel-Dramaturgin Jennifer Traum geschrieben hat. Bei den 61. Gandersheimer Domfestspiele schrieb das Autoren Duo nicht nur das Kinder und Familienstück DER ZAUBERER VON OZ, sondern auch das Abendschauspiel DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME. Sarah inszeniert dieses Jahr das Kinderstück und auch noch den Soloabend und Stückentwicklung AL DENTE mit dem Schauspieler Fehmi Göklü.

sandra-wissmann.jpg

Sandra Wissmann

Regie: Spatz und Engel

Text folgt in Kürze

Musikalische Leitung

patricia-martin.jpg

Patricia Martin

Musikalische Leitung: Hair – Das Musical

Geboren in Midland, Michigan, USA, studierte Patricia Martin Musikpädagogik sowie Klavier, Kammermusik und Liedbegleitung am „Albion College“ in Michigan (BA in Music and Music Education), und der „Northwestern University“, Chicago, Illinois (MA in Piano, Chamber Music and Vocal Accompaniment). Ein Stipendium des Rotary Clubs International ermöglichte ihr ein Studienjahr am Mozarteum in Salzburg, es folgten Engagements als Korrepetitorin und Dirigentin am Internationalen Opernstudio Zürich und an den Bühnen der Landeshauptstadt Kiel. Sie war in den USA und Europa bei zahlreichen Meisterkursen tätig. Ab 1987 war sie Dirigentin bei den Hamburger Musical Produktionen CATS und PHANTOM DER OPER und ist seit 1992 Professorin an der Folkwang Hochschule Essen im Fach Musikalische Einstudierung und Leitung im Musical. Neben ihrer Lehrtätigkeit arbeitet sie auch als freischaffende musikalische Leiterin und Dirigentin Patricia Martin ist eine gefragte Pianistin, Begleiterin und Arrangeurin für verschiedene Ensembles und bekannte Jazz-, Pop-und Musical-Interpreten.


Foto: Gela Megrelidze

ferdinand-von-seebach.jpg

Ferdinand von Seebach

Musikalischer Leiter: Spatz und Engel und Der Glöckner von Notre Dame

Geboren 1970 in Hamburg, studierte Ferdinand von Seebach Jazzposaune und Schulmusik an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Er war als Pianist, Posaunist und musikalischer Leiter an verschiedenen Theatern in Norddeutschland (Schauspielhaus Hamburg, Thalia Theater Hamburg, Bühnen der Stadt Kiel, Bremen, Lübeck, Hannover) engagiert. Als Jazzposaunist spielte, arrangierte und komponierte er für bekannte Big Bands, darunter die Civica Jazz Band Milano und die NDR Big Band.
Nach einem zweijährigen Aufenthalt in Mailand lebt er seit 2002 in Berlin, wo er unter anderem an der Neuköllner Oper, der Vagantenbühne, dem Schlossparktheater, dem Hans-Otto-Theater Potsdam und dem Theater am Kurfürstendamm als musikalischer Leiter arbeitete.
Mit der Sängerin Etta Scollo tourte er durch ganz Deutschland. Er komponierte und produzierte Szenenmusiken für zahlreiche Fernsehfilme, darunter „Dresden“, „Romy“, „Schicksalsjahre“, „Laconia“, und „Ku’damm ‘56“. Für den preisgekrönten ZDF-Dreiteiler „Unsere Mütter, unsere Väter“ komponierte und produzierte er den Song „Mein kleines Herz“.
Als Korrepetitor und Klavierbegleiter arbeitet er unter anderem mit Schauspielern und Sängern wie Angelika Milster, Heike Makatsch, Frederike Haas und Katharine Mehrling.
Seine Arrangements werden unter anderem vom Capitol Dance Orchestra, Max Raabe und seinem Palastorchester und dem Orchester der Komischen Oper Berlin gespielt. 
Im Oktober 2014 gründete er gemeinsam mit dem Schlagzeuger Stephan Genze in Berlin die „Fine Arts Big Band“, die erste CD „Chaos, Laughter & Love“ mit Eigenkompositionen der beiden Leader erschien Anfang 2015. Die neue CD „Mein amerikanischer Traum“ erscheint in Kürze.
Seit Frühjahr 2017 ist Ferdinand von Seebach musikalischer Leiter der Gandersheimer Domfestspiele. Bereits 2016 war er hier als musikalischer Leiter des Musicals HIGHWAY TO HELLAS engagiert.
2018 schrieb er die Musik für die Gandersheimer JEDERMANN-Inszenierung unter der Regie von Lisa und Laura Goldfarb.

Ausstattung

sandra-becker.jpg

Sandra Becker

Ausstattungssleitung, Ausstattung: Der Glöckner von Notre Dame, Kostüme Der Zauberer von Oz

Sandra Becker ist seit 2012 als Bühnen- und Kostümbildnerin bei den Gandersheimer Domfestspielen tätig und arbeitete hier unter anderem mit den Regisseur*innen Christian Doll, Anne Spaeter und Achim Lenz zusammen. Sandra Becker absolvierte den Master-Studiengang „Costume Design for Performance“ am renommierten Londoner College of Fashion, den sie 2013 mit Auszeichnung abschloss.
Ihre Arbeit als Kostümschaffende führten sie unter anderem nach Russland, in die U.S.A., nach Rumänien und Großbritannien, wo sie in der Kostümabteilung von THE PHANTOM OF THE OPERA am Londoner West End arbeitete. Sandra Becker ist Mitglied des Theaterensembles „toboso“ mit denen sie neue Stücke im Bereich „Physical Theatre“ und im Kinder-und Jugendtheater entwickelt. Zuletzt entwickelte sie mit „toboso“ das Stück LOST & FOUND das in Kooperation mit den Freilichtspielen Schwäbisch Hall und dem Theater Duisburg produziert wurde.

bernhard-niechotz.jpg

Bernhard Niechotz

Ausstattung: Hair - Das Musical

Text folgt in Kürze

britta-toenne.jpg

Britta Tönne

Ausstattung: Spatz und Engel, Derr Zauberer von Oz

Text folgt in Kürze

Dramaturgie

jennifer-traum.jpg

Jennifer Traum

Text folgt in Kürze

BaGa logo

© 2019 Gandersheimer Domfestspiele
-->

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung   

EINVERSTANDEN