Die gebürtige Polin Beata Kornatowska lebt seit rund 30 Jahren in Deutschland und hat in den Niederlanden studiert. 2006 schloss sie ihr Studium in „Theater Design“ an der Academie Beeldende Kunsten Maastricht erfolgreich ab, 2005 führte sie ihr Auslandssemester in ihre Heimat an die Akademie der Schönen Künste in Warschau.
Bereits 2005 gestaltete sie ihre ersten Projekte am Stadttheater Osnabrück und in Aachen. Zwischen 2006 und 2010 arbeitete sie als Bühnenbildassistentin am Düsseldorfer Schauspielhaus, der Deutschen Oper am Rhein und am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen, wo sie Bühnenbildnern wie Jens Kilian, Dirk Becker, Johannes Leiacker oder Christof Schubiger assistierte. In dieser Zeit realisierte sie ebenfalls zahlreiche eigene Projekte.

2009 erhielt sie in der Kritikerumfrage der „Theater heute“ eine Nennung zur besten Ausstattung.

Seit 2010 ist sie freiberuflich als Bühnen- und Kostümbildnerin tätig und ihre Arbeit führte sie u.a. an das Landestheater Niederbayern, Stadttheater Bamberg, Tourneetheater Landgraf, Aalto Theater Essen, Staatstheater Kassel, Musiktheater im Revier, Landestheater Linz, Stadttheater Hof, Stadttheater Pforzheim und nun an das Theater für Niedersachsen. Dabei entstanden zahlreiche Projekte im Schauspiel- Musical und Musiktheaterbereich mit Regisseuren wie Reinhardt Friese, Elmar Gehlen, Daniela Löffner, Gil Mehmert oder Stefan Tilch.

Periphär hat sie Erfahrungen im Bereich des Veranstaltungs- und Setdesigns gesammelt.

Sie lebt mit ihrer Familie in Niedersachsen.