Marion Wulf ist erstmals bei den Gandersheimer Domfestspielen dabei. Sie spielt in diesem Sommer die Mary und Captain Smollett im Familienstück „Die Schatzinsel“ sowie die Crystal in „Der Kleine Horrorladen“. Die gebürtige Berlinerin entdeckte schon früh ihre Leidenschaft fürs Theater, stand mit 5 Jahren zum ersten Mal auf der Bühne und begann als Jugendliche mit Unterricht in Gesang, Tanz und Schauspiel. Sie studierte schließlich an der renommierten Universität der Künste in Berlin im Studiengang Musical/Show. Noch während ihres Studiums war Marion Wulf als Kate Murphy in „Titanic“ bei der Thuner Seespielen zu sehen, stand als Punkerin Cora „Herbert“ Majowski in „Stimmen im Kopf“ in der Neuköllner Oper Berlin auf der Bühne und wurde 2011 beim Bundeswettbewerb Gesang mit dem Gisela-May-Chansonpreis ausgezeichnet.

Seit ihrem Diplom im Sommer 2014 war sie in „Hair“ am Staatstheater Darmstadt u.a. als Sheila und bei den Brüder-Grimm-Festspielen in Hanau als Elfe Theklinde in „Rapunzel“ zu sehen und war als Cover Bianca mit „Kiss me, Kate“ auf mehrmonatiger Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Von 2015 bis 2017 war sie Teil von „Cabaret“ im Tipi am Kanzleramt in Berlin, wo sie die KitKat-Girls Helga und Mausi spielte. 2016 spielte sie am Theater Brandenburg die Rieke in der Chanson-Revue „Großer Ball im Café Oske“ und bestieg 2017 mit ihrem eigenen Chansonprogramm ‚Der Berliner stirbt aus!‘ ein Schiff der TUI Kreuzfahrt-Flotte.

2021 kehrte sie nach Baby- und Corona-Pause als Alice Beane in „Titanic“ auf die Bühne zurück, diesmal am Mecklenburgischen Staatstheater.